Was ich mache

Ich betreibe seit 2002 das Blog netzpolitik.org mit dem Themenschwerpunkt Politik in der digitalen Gesellschaft. Der Blog zählt zu den reichweitenstärksten im deutschsprachigen Raum und wurde mehrfach ausgezeichnet. 2003 habe ich die newthinking GmbH mitgegründet, eine Agentur für Open Source Strategien mit Sitz in Berlin.

beckedahl
(Dieses Foto kann hier hochauflösend heruntergeladen und gerne mit Quellennachweis „Fiona Krakenbuerger“ verwendet werden)

Nachdem ich einige Jahre bei newthinking auch Kunden in verschiedenen Fragestellungen der digitalen Gesellschaft beraten und Kampagnen- und Kommunikationsstrategien entwickelt habe, kuratiere ich mittlerweile Veranstaltungen wie unsere re:publica. Aber vor allem kümmere ich mich um netzpolitik.org und baue die Plattform immer weiter zu einem journalistischen Medium aus.

Seit 2007 veranstalten wir zusammen mit Spreeblick die re:publica-Konferenzen über Blogs, soziale Medien und die digitale Gesellschaft, die im siebten Jahr auf über 5000 Teilnehmer angewachsen ist.

Von 2010 – 2013 sass ich als Sachverständiger in der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages zu „Internet und digitale Gesellschaft“. Ich bin seit 2010 Mitglied im Medienrat der Landesmedienanstalt Berlin-Brandenburg und war zwischen 2010-2014 persönliches Mitglied der Deutschen UNESCO-Kommission.

Ehrenamtlich engagiere ich mich je nachdem, wieviel Zeit ist, als Projektleiter Öffentlichkeitsarbeit & Community Building bei Creative Commons Deutschland und als Sprecher im Digitale Gesellschaft e.V..

Eine Zeitlang habe ich als Lehrbeauftragter u.a. „Soziale Medien“ und „Open Source“ an der Universität Mannheim und „Open Business – Geschäftsmodelle mit Offenheit“ an der Filmakademie Ludwigsburg unterrichtet.

Unregelmäßig schreibe und spreche ich Kolumnen über Themen der Netzpolitik und Digitalkultur u.a. für die FAZ, TAZ, n24.de, T3N, Tagesspiegel, Zeit.de und DRadio Wissen.

Man findet mich auf Twitter, Youtube, Facebook, Xing, Flickr, Google+ und einigen anderen Stellen im Netz.